Golfplatz Sokolov

An der Stelle, wo sich heutzutage der Golfplatz Sokolov befindet, stand am Anfang des 20. Jahrhunderts das Dorf von Ober Reichenau. Im 1939 begann das Dorf schrittweise zu verschwinden, als das Bergwerk Silvester eröffnet und die erste Kohlenmenge gefördert wurde. Die Bergbauaktivitäten von Silvester wurden im 1981 abgeschlossen. Die Bauausführung von dem Golfplatz realisierte auf ihren Anwesen die Rechtsnachfolger-Gesellschaft  von Sokolovská uhelná, a. s. als ein beispielhaftes Projekt, das an die Sanierungs- und Rekultivierungs-Umbildungen und damit zusammenhängende die von den Bergbauaktivitäten betroffene neu gewonnene Landschaft schließt. Das Aussehen des Golfplatzes wurde in den Jahren 2002 – 2003 von der Gesellschaft von Städler Golf Courses des deutschen Golfarchitekten Christoph Städler entworfen. Im 2003 wurden vorbereitende geländegängigen und nachfolgend im 2004 weitere Erdarbeiten zustandegebracht. Im Frühjahr 2005 wurde   eine Golfakademie eröffnet. Diese umfasst geschützte Übungsabschläge, Übungs-Putting- und Chipping-Grüns. Seit Sommer 2005 wurden dann Schritt für Schritt als Hinterland des Golfplatzes eine Rezeption, ein Restaurant, eine Bar, ein VIP-Lounge, eine Sommer-Terasse, weitere Räume für das Clubleben, ein Pro-Shop, Büros, Umkleideräume und Parkplätze in Betrieb genommen. Seit Herbst 2005 wird es am Golfplatz gespielt, jedoch die Eröffnungsfeier fand am 28. September 2006 statt. Der Golfplatz in Sokolov hat sich mit seinen Spielparametern, Design sowie Qualität unter die Juwel-Meistergolfplätze in der Tschechischen Republik eingereiht und unter den Besuchern dieses Golfresorts ist er ein beliebter Golfplatz geworden, wohin sie gerne wieder zurückkommen.

Golf Sokolov mapa